Donnerstag, 10. August 2017

•Nordicsommer | Thoughts about a past life and details of my look•

Photo by @hannesridder
Im Süden steigen die Temperaturen über 30 Grad, doch bei Meerbesuchen muss man sich im Norden oft (außer an den wenigen heißen Tagen) recht warm kleiden. Die Bilder könnten auch im Herbst entstanden sein, doch der Schein trügt. Es war ein sonniger Tag im Juli, der mich frösteln lies.
Guten Morgen,

zwei Wochen sind vergangen seitdem ich mich zuletzt gemeldet habe. Es war ein Dienstag und am Morgen drauf, vielleicht 8 Stunden nach dem die Zeilen getippt waren, bin ich nach Bayern aufgebrochen. Habe mich in den Zug gesetzt und bin - zugegebenermaßen sehr nervös - in meine alte Heimat gefahren. 

Verrückter Weise sind wir in der selben Woche vor einem Jahr nach Lübeck gezogen. Und es fühlte sich an, als hätte einerseits die Zeit ihr stetiges Ticken unterbrochen, doch zugleich waren all die Erfahrungen die ich in diesem kurzen Jahr erlangt habe - all die Gesichter neuer Freunde, die neuen Orte, neuen Cafés - allgegenwärtig.

Du kannst dir sicher vorstellen wie schön dies auf der einen, doch wie verwirrend dies auf der anderen Seite für mich und sicherlich auch meine Freunde war. Da verschwindet Jemand gefühlsmäßig, hinterlässt eine Lücke und dann wenn diese fast gefüllt ist, taucht dieser Jemand  von Neuem auf, nur um eine Woche später wieder zu gehen. 

Ich würde dir gerne all die Gefühle / vermischten Emotionen darlegen, doch in mir ist noch immer so ein Chaos, dass ich egal wie vieler Worte ich mächtig wäre, immer das Gefühl haben würde, etwas zu auszulassen.

Photo by @hannesridder
Du kennst das sicherlich auch, wenn du an Orte der Kindheit wiederkehrst. Es sind nicht nur die Personen, sondern die Gerüche, die Gebäude, ja selbst der Himmel. So viele kleine, sowie auch große Eindrücke die auf dich einfließen. Dich für eine Sekunde alles so lebendig spüren lassen. Doch wenn du dich dann darauf konzentrierst und bemüht bist dieses Gefühl / diesen Moment zu erfassen, dann geht er dir verloren. Fließt buchstäblich zwischen den Fingern deiner ausgestreckten Hand hindurch.
Und dir bleibt nur. Dir bleibt nur ein Nachgeschmack dessen, was war. 
  
Photo by @hannesridder
 Zum Outfit:

Es ist unpassend für den Sommer, doch da der Wind so kalt meine Haut berührt und die Wolken sich vor die Sonne geschoben haben, entschied ich mich dazu. Ich finde es ziemlich schwer mich im Sommer passend zu kleiden. Den Rolli und Mantel sehen einfach im Herbst/Frühling/Winter gut aus, doch wirken im Sommer fehl am Platz. Und für ein Hemd etc. war es wiederum zu kalt. Zu undurchlässig ist der Stoff, als dass er dem Wind trotzt.

Im Urlaub hoffe ich, dass es heißer ist und dann werde ich dir meinen Geschmack der Mode im Sommer vorstellen. 

Photo by @hannesridder

XOXO Hannes

Mein Wunsch an Dich:

Ich wünsche dir, dass du an Orte deiner Vergangenheit zurückkehrst. Ich denke jeder von uns hat in seinen letzten Jahren sowohl schöne, als auch schlechte Dinge erfahren und ich bin mir sicher, dass dich die Konfrontation damit, weiterbringen wird. 

1 Kommentar:

  1. Der Look ist so cool und clean, aber trotzdem sehr stylish. Ich mag die Hose.

    LG Pierre von Milk&Sugar

    AntwortenLöschen