Freitag, 2. September 2016

•How to be self-confident / Der Schritt in ein erfülltes Leben•

Hannes Ridder / Photo by @Julia Herold

Selbstbewusstsein. Innere Stärke. Äußere Stärke.

In so gut wie jeder Lebenslage von Nöten. Ob nun ein Schulstart, erster Arbeitstag oder die tägliche Routine. 


Hi, 

Ich möchte dir mit diesem Post helfen, dich zu behaupten. Dir helfen, deine Ideen & Träume umzusetzen. Auf eine friedliche, doch ebenso kraftvolle Art & Weise.

Hannes Ridder / Photo by @Julia Herold

Selbstbewusstsein kommt nicht über Nacht. Kommt nicht im Schlaf. Nur die Wenigsten haben von klein auf diese Stärke, die sich im Übermaß rasant zur Schwäche entwickeln kann. Falls du nicht zu Jenen zählst, dann ist es wie ein Training. Es können Wochen vergehen. Monate. Auch Jahre. Doch das Ergebnis wird dich halten. Dich stützen. Dich stärken. 

Jeder von uns hat Selbstzweifel. Die einen mehr, die anderen weniger. Du kannst sie nicht verstummen lassen. Doch du kannst sie besänftigen. Auf Dauer, leiser stellen. Doch völlig verschwinden, sollten sie nicht. Zweifel helfen dir, Situationen auch aus anderen Blickwinkeln bzw. anderen Standpunkten heraus zu betrachten. Helfen dir gewisse negative Verhaltensweisen zu hinterfragen. Gegebenenfalls nimmst du den Zweifel an & entwickelst dich zum Positiven.

Vieles wie es ist hat seine Richtigkeit. Im Maße. Dieses Maß wird nur oft über und unterschritten. 

Bei einem zu geringen Selbstbewusstsein können dir diese Ratschläge helfen. Es wird keine Wunderheilung, doch bei regelmäßiger Wiederholung wirst du die inneren Erfolge bald erkennen. 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

√Punkt 1. Selbstkenntnis & Selbstliebe

Für mich der Wichtigste aller noch kommenden Punkte. 

Lerne dich kennen. Lege dein Handy, die Fernbedienung oder die Tastatur beiseite. Blicke in den Spiegel. Blicke dich an. Verharre. Beobachte dein Bild, welches durch das Spiegelglas hindurch dich beobachtet. Beginne an deinen Augen. Diesem farbigen, wunderschönen Teil deiner Selbst. Licht fällt hinein. Pupille wird klein. Wolken ziehen herauf. Licht schwindet. Die Pupille wird weit. Gehe weiter. Doch lächle dich immer wieder an. Wie schön du doch bist. Ja, DU! Verharre vor allem an Zonen, die dir selbst missfallen. Sind es Pickel, Unreinheiten? Ein zu breites oder zu schmales Kreuz? Ein zu dickes oder skelettartiges Gesicht? Breite oder zu schmale Hüften? Die Oberschenkel? Verharre. Was es auch ist,  es ist ein Teil von dir. Dies bist du & du bist schön! Nehme dich an! Dich dürfen Stellen an dir stören. Wichtig ist, dass du dich ansehen kannst. Dir sagen kannst, ich liebe mich! Und wenn es sich falsch anfühlt, dann sage es noch einmal. Und noch einmal. Und noch einmal. Über Wochen hinweg, bis du es begreifst. DU BIST SCHÖN! LIEBE DICH DAFÜR! 

Wer ist schon perfekt? 

Ich habe viele selbstbewusste Menschen in meinem Leben. Die sich kennen. Die sich lieben. Sie sind nicht mit allem an sich zufrieden. Doch sie wissen, was Ihnen an sich gefällt. "Was magst du an dir?" Ohne nachzudenken antworten sie mir: "Meine Oberschenkel." "Meine breiten Hüften." "Meine schmalen Hüften." "Mein dickeres Gesicht." "Mein schmaleres Gesicht" "Mein schmales Kreuz." "Mein breites Kreuz." "Mein auch von Unreinheiten nicht freies Gesicht!"

Wenn du es schaffst dich anzunehmen. Deine Stärken und auch deine Fehler kennst. Dich liebst und dir dein Selbstbild gefällt. 

Dann, dann hast du den Größten, aber auch schwersten Schritt vollzogen.

Ob Abends, Mittags, Morgens. Gönne dir Momente, welche nur für dich bestimmt sind. Lerne dich jedes einzelne Mal neu kennen. Lerne dich jedes einzelne Mal neu lieben. 

Hannes Ridder / Photo by @Julia Herold

√Meinungen annehmen & Meinung vertreten / Bildung

Der Schritt ist kein leichter. Oft wäre es einfacher nichts zu sagen. Nur zu nicken. Zustimmen, auch wenn es dir nicht gefällt. Im Grunde verlierst du jedes Mal aufs neue, das Vertrauen in dich selbst. Verlierst jedes Mal aufs neue, die Bereitschaft für dich oder für andere einzustehen. 

Sage deine Meinung. Verstehe mich nicht falsch. Wenn es in deinem Interesse sein sollte, andere zu verletzen oder in ihrer Meinung zu beschränken. Dann ist es weise sich zu bilden, sich zu entwickeln und die dunklen Gedanken zu verbannen. 

Wenn ich mir in meiner Meinung nicht sicher bin. Wenn Unsicherheit herrscht. Dann bilde ich mich. Hole die Meinung anderer ein. All das Wissen und die Meinungen anderer Menschen, helfen mir meinen Weg & meine Meinung zu finden. Es ist oft nicht leicht, andere Meinungen anzunehmen & zu akzeptieren. Es gibt Tage da fällt es mir ziemlich schwer. Dies sind Tage, an denen innere Unsicherheit herrscht. 

Ich erschließe für mich, dass das Vertreten der eigenen (gebildeten) Meinung und andererseits vor allem die Annahme & Akzeptanz anderer (gebildeter) Meinungen Stärke beweist. Jedes mal, wenn du eine Diskussion führst. In einem freundlichen Tonfall deine Meinung, welche du zuvor durch Bildung gewonnen hast vertrittst. Aber trotzdem anderen zuhörst. Dann, dann wächst du an dir selbst.

Ich muss dies auch immer wieder neu lernen. Vor allem über politische Themen zu diskutieren fällt mir schwer. Ich habe eine sehr emotionale, auf Menschen bedachte Meinung & lehne aus Prinzip rechte, oder auch nur in die Richtung gehende Meinungen ab. Dies ist falsch, unabhängig davon ob sie recht haben oder nicht.  Dies ist meine kleine Aufgabe für die nächsten Wochen. Mit Mitmenschen über politische Themen zu diskutieren, welche eben NICHT eine ähnliche Meinung wie ich vertreten. 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

√Ziele verfolgen - Ziele erreichen

Setze dir Ziele welche erreichbar sind. Kleine oder auch große Ziele. 

Ob im Sport. In der Schule. In der Arbeitswelt. 

Erreiche die gesteckten Ziele, in dem du hart dafür arbeitest. Dich immer wieder an dein Ziel erinnerst. Dich immer wieder aufraffst. Dir immer wieder sagst wofür!

Blicke am Ende zurück. Sei stolz auf dich. Denn du hast etwas erreicht! Vielleicht nur für dich. Vielleicht aber auch für andere. 

Ein simpler Punkt. Doch ein Punkt, welcher dir bei Bestehen Kraft & Disziplin verleiht.

Hannes Ridder / Photo by @Julia Herold
√Unterstützung der Mitmenschen & Offenheit

Wichtig für einen gesunden Geist ist es, zu lernen. Zu lernen, dass du nicht alles alleine schaffen kannst. Du bist auf andere angewiesen. Dies ist nichts Schlechtes. Wenn jemand Hilfe oder Unterstützung benötigt, dann sei für andere da! Für Fremde ebenso wie für enge Freunde. Tue dein Möglichstes, doch brauche dich natürlich auch nicht für jeden auf. (Mittelmaß) 

Wenn es dir schlecht geht, dann ist es ein Zeichen von Reife die Hilfe der Mitmenschen anzunehmen.  

Vielen fällt es schwer, andere zu unterstützen oder auch sich selbst anderen zu öffnen.

Fange damit an, auf andere zuzugehen. Sei nett, sei freundlich, sei du selbst. Überwinde dich und helfe Fremden. (Wenn sie es zulassen) Lasse dir im Gegenzug von Fremden helfen. 

Es wird dir Kraft geben. Es wird dir Vertrauen in andere und in dich selbst schenken! 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hast du noch andere Ratschläge, die ich nachträglich einfügen könnte? 

Lass es mich wissen!

XOXO 

Hannes

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Übrigens: Die liebe Christina von christinakey.com veranstaltet ein Gewinnspiel. Bei diesem hast du die Möglichkeit ein qualitativ hochwertiges Canon Objektiv zu gewinnen. Wundervoll oder? Ich habe einmal teilgenommen! :) 

Hier kommst du zu dem Gewinnspiel: Gewinnspiel



Kommentare:

  1. So ein toller Post - Mal wieder, haha! Selbstbewusstsein ist ein riesiges Thema, was auch mich schon länger zum nachdenken gebracht hat. Mir helfen meist Erfolge, egal wie klein sie doch sein mögen. Aber auch Mitmenschen können einem, wie du meintest, sehr gut helfen. Letztendlich muss jeder seinen eigenen Weg finden- Deine Tipps sind dafür super!
    Hab noch einen schönen Tag <3
    Lara

    http://laraasophiie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Oh Hannes!
    Ich bin so begeistert über diesen Post. Ich finde dieses Thema persönlich sehr wichtig und könnte in diesen Post versinken. Mich stärken immer wieder tolle Momente, kleine Erfolge oder auch manchmal Entscheidungen, die im ersten Moment falsch scheinen.
    Ich finde jeder findet früher oder später einen Weg für sich.

    Liebst, Marie Celine

    AntwortenLöschen
  3. Toller Blogpost! Finde ich klasse geschrieben :-D
    Zum Glück verfüge ich über mehr Selbstbewusstsein als nötig 😅 Ich bin so richtig typisch Sternzeichen Löwe. Aber wirklich toller Blogpost!

    LG Nina <3
    www.madamecherie.de

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöner Post, deine Tipps sind wirklich hilfreich!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen