Sonntag, 5. Juni 2016

•My thoughts about happiness | The last weeks•


Meine Gedanken zum Thema "Inneres Glück" findest du hier:



Hallo schöner Mensch, geht es dir gut? Bist du glücklich? :)

Glücklich sein. Inneres Glück. 

Was ist dies. Was soll dies bedeuten? 

Viele antworten: "Keine Sorgen zu haben." 

"Nur mit Freunden und Familie den Tag verbringen, ohne zu arbeiten"

"Zu arbeiten und sich selbst verwirklichen"

Du siehst, es sind doch ziemlich unterschiedliche Antworten auf diese Frage zu finden. Deshalb dachte ich mir, ich versuche das Glück und den inneren Frohsinn, einmal auf meine Weise zu interpretieren. Vielleicht kommen Du und ich schließlich gemeinsam, am Ende dieses Postes, gar zur "Schlüssel-Formel" dieses Zustandes. 



Öffnen der Lider, in frühen Stunden. Still die Treppen herab. Kaffee brauen. Fenster auf. Lächeln. Müde. Glas Wasser. Augen schließen. Moment genießen. Augen öffnen. Sonnenaufgang bestaunen. 

Doch wäre ein gleicher Morgen nicht fad. Wäre ein ewig gleicher Morgen, nicht stumpf. Wäre dies dann noch auf Dauer ein froher Start, in den wundervollen Tag? Für manche vielleicht nicht, doch für mich schon.

Vögel zwitschern. Öffnen der Lider. Jalousien geschlossen, doch Licht fällt hindurch. Der Tag ist im vollen Gange, doch du kannst es dir leisten. Darfst Heute träge sein. Darfst den Moment voll und ganz auskosten. Reckst die Glieder. Stehst nach langer Zeit auf. Isst gemütlich und startest in den Tag.

Glück ist nicht das Eine und auch nicht gänzlich das Andere. Es ist mehr eine Mitte. Frohsinn,  gespickt mit Trauer. Etwas leisten, doch auch träge Momente voll auskosten.


Diese Lektion musste ich auch erst wieder lernen. Diese Woche um genau zu sein :D

Nicht immer kannst du lächeln. Nicht immer dein Lachen mit anderen teilen. Doch die Einstellung ist das Entscheidende. Wirst du schimpfen in solchen Momenten und verzweifeln? Nur weil nicht alles gänzlich stimmt? Ich musste durch ein Gespräch mit einer sehr guten Freundin erst lernen, dass es in Ordnung ist nicht immer zu lächeln! So gerne ich es auch will. An so manchen Tagen wirkt es falsch und aufgesetzt. Obwohl es sogar ernst gemeint ist!

Soll nicht heißen, dass du nicht schimpfen darfst! *Lach

Schimpfen. Über sich Selbst. Die eigenen Verhaltensweisen. Dies kann manchmal ziemlich befreiend sein! Doch schimpfe nicht über andere. Lästere nicht. Auch wenn es dich im ersten Moment befriedigt, so ist es doch nur von kurzer Weil. Und es macht dich nicht glücklicher! Es füllt keine Leere in dir aus. Es vergrößert Diese, im schlimmsten Falle nur. 


Ich weiß. Es klingt alles wie eine Belehrung. Doch probiere es einmal! Eine Woche lang. Teste es aus und sage bzw. schreibe mir dann per Facebook, Instagram oder Snapchat ob es geklappt hat! 


Glück. Frohsinn. Es scheint mehr zu sein, als ein dauerhafter Glücksmoment. Es ist mehr eine Einstellung, die dein ganzes Leben bestimmen kann. Die dir viele Momente vereinfachen, doch auch viele erschweren wird. Wir haben gesehen, es ist ein Mittelweg. Mit dem Einen, existiert auch nicht das Andere. Doch entscheidend hierbei, wie du alles siehst. Wie du mit all dem umgehst. 


Egal wie anstrengend der Morgen ist, sage dir: "Ich bin dankbar für alles, was ich habe. Bin glücklich. Und wenn mir etwas fehlt, dann werde ich dafür hart arbeiten und es durch Selbstverwirklichung erreichen." "Ich bin ein toller Mensch und jeder andere, hat ebenso wundervolle Seiten. Doch ich bin nicht perfekt, habe Fehler. Und wenn sie mich zu arg stören, dann arbeite ich an ihnen."



 Ein Mittelweg. Ein Mittelweg aus Liebe und harter Arbeit an sich selbst. 



XOXO Hannes


PS: Wie denkst du darüber? Stimmst du mir zu oder hast du eine andere Ansicht der Dinge? :) Würde mich sehr freuen, wenn du dich mit mir darüber austauschst!



Kommentare:

  1. Tolle Worte!
    Ich mag deine Art, wie du deine Texte schreibst sehr gerne, weiter so.

    xo, Celine♥
    http://marieceliine.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marie - ich danke dir von Herzen :***

      Löschen
  2. Ohh was für tolle Worte lieber Hannes.
    Schaue immer wieder gerne vorbei.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von dir!!!! :* Ich schaue auch gerne bei dir vorbei - vor allem auf Youtube !

      Löschen
  3. Ich glaube erst durch Tiefen lernt man die Höhen zu schätzen. Ich glaube nicht so dass man es großartig beeinflussen kann, aber natürlich kann man davon ausgehen dass es besser ist wenn man positiv eingestellt an etwas rangeht, dass es besser wird:)
    Liebe Grüße, Lea♥

    http://xxleasworldxx.blogspot.de/
    https://www.instagram.com/leaxxworld/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lea, du hast ebenso recht. Ohne das Eine jemals erlebt zu haben, ist es schwer das andere vollends Wert zu schätzen!

      XOXO

      Löschen
  4. Schöner Post! Bin gerade auf deinen Blog gestoßen und finde ihn klasse!
    Deine (neue) Leserin Emy

    https://xsweetredstrawberry.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emily, freut mich dich hier willkommen heißen zu dürfen :*

      XO

      Löschen